News

Festakt und Abschlussfeier Schuljahr 2016/17 👩‍🎓👨‍🎓

In einem würdigen Rahmen wurden die Schülerinnen und Schüler der PTS Eisenstadt verabschiedet. Unter dem Motto "WWW" fand im Festsaal der Wirtschaftskammer Burgenland die Verabschiedung und Zeugnisverleihung statt. 

Viele Ehrengäste verfolgten die Präsentation der Fachbereichsgruppen und überreichten zum Abschluss die Zeugnisse. Dieser feierliche Rahmen war nicht nur Abschluss, sondern auch zugleich ein Tor in einen neuen Lebensabschnitt.
Es flossen viele Tränen und so manche/r wünschte sich die Zeit nochmal zurück zu drehen. 
Die Lehrerinnen und Lehrer der PTS Eisenstadt wünschen allen Absolventen alles Gute und viel Erfolg für das weitere Leben.

 

Abschlussfeier 2016/17

 

>> zu allen Fotos <<

PTS CUP 2016

Im Dezember fand wieder der alljährliche PTS CUP statt. Auch diesmal trat die PTS Eisenstadt an und erreichte den erfolgreichen 2. Platz. Ein Hoch auf unsere Kicker und das Fan-Team! 

 

 

<<<zu den Bildern>>>

Besuch der NMS Rosental

Heute besuchen uns Schülerinnen und Schüler der NMS Rosental. Sie lernen dabei die Fachbereiche Bau, Dienstleistungen, Handel Büro, Metall und Tourismus kennen. Dabei dürfen die Schüler/innen typische Arbeiten passend zum Fachbereich ausüben.

nms rosental 115

Weitere Bilder

Handel/Büro: Vorstellung FB Dienstleistungen

Im Rahmen der Vorstellung des Fachbereichs „Dienstleistungen“ beschäftigten sich die Schülerinnen der Gruppe Handel/Büro mit Dienstleistungsberufen, insbesondere mit sozialen Berufen. Sie setzten sich mit den speziellen Tätigkeiten, Anforderungen und Belastungen in diesen Berufen auseinander und diskutierten über ihren Stellenwert in unserer Gesellschaft.

rk 1116 6

Weitere Bilder

Im Rahmen des Unterrichts besuchten uns auch zwei wichtige Soziale Organisationen – das Rote Kreuz und das Hilfswerk:
Johannes Huber und Harald Haselbauer stellten den Schülerinnen die Organisation „Rotes Kreuz“ vor. Sie gaben einen Überblick über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche und wiesen auf die Wichtigkeit ehrenamtlicher Helfer hin. Sehr persönlich erzählten sie von ihrem oft anstrengenden beruflichen Alltag, aber auch von den schönen Seiten ihrer Tätigkeit. Zum Schluss hatten die Schülerinnen Gelegenheit, ein Rettungsauto zu inspizieren.
Andrea Kargl-Wartha stellte den Schülerinnen die Organisation „Hilfswerk“ vor. Nach einem Überblick über die Bereiche, in denen das Hilfswerk tätig ist und die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzählte sie recht anschaulich und humorvoll aus ihrem eigenen beruflichen Alltag und brachte uns so die schönen und weniger schönen Seiten der Pflege- und Betreuungsberufe näher.
Die Schülerinnen zeigten sich sehr aufmerksam, interessiert und beeindruckt. Wie eine abschließende Gesprächsrunde zeigte, konnten sie nicht nur viel Neues über soziale Berufe, Tätigkeiten und Organisationen erfahren sondern auch für die Bedeutung dieses Bereiches für unsere Gesellschaft sensibilisiert werden.